Kommende Ausstellungen

 

„Vom Urnersee zum Gotthard“ - Ausstellung des Luzerner Künstlers Bruno Müller-Meyer vom 9. Juli bis 7. August 2022 in der Galerie ART87 in Andermatt

 

Vernissage:                Samstag, 9. Juli 2022 um 15 Uhr

                                       

                                        Um 16 Uhr Würdigung durch Peter Fischer, freier Kurator

                                        und Mitbegründer «die zukunft kuratieren»

 

Ausstellung:              9. Juli – 7. August 2022

 

 

Alpenlandschaften

 

Der Luzerner Bruno Müller-Meyer ist bekannt für seine Landschaftsgemälde mit Motiven vom Vierwaldstättersee und von den Schweizer Hochalpen. Während seiner Studienzeit in Genf begann Müller-Meyer sich mit der Alpenmalerei auseinanderzusetzen und hat als Maler dieses Genre seither in verschiedenen Werkphasen immer wieder weiter erforscht. Die Galerie ART87 zeigt vom 9. Juli bis 7. August 2022 in Andermatt seine neuesten Gemälde mit Motiven aus der Gotthard-Region. Diese Bilder werden so präsentiert, dass durch die Werk-Reihe der Eindruck einer Reise vom Urnersee hoch zum Oberalp-, Gotthard- und Furkapass entsteht. 

 

Müller-Meyer erklärt seine Motivwahl mit dem Hinweis auf das geübte Malerauge, welches in einem Motiv sehr schnell die anregenden Elemente für eine Bildkomposition zu erkennen vermag und in Bezug auf die Inszenierung von Licht und Schatten sowie das rhythmische Zusammenspiel der Formen und Farben angeregt wird. Er bezeichnet das Motiv - aus dem Lateinischen hergeleitet - als Movens, Beweggrund, Kick und Ansporn zu einem Gemälde.

 

Bruno Müller-Meyer (*1952 in Luzern) lebt und arbeitet in Luzern und St. Niklausen LU. Nach Kursen an der Ecole des Beaux-Arts in Genf studierte er Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte an der Universität Zürich und promovierte 1984 mit einer Arbeit über die Frühromantik. Er war 1989 Mitbegründer der Kunsthalle Luzern und bis 1999 Dozent an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Luzern. Rege Reise- und Ausstellungstätigkeit.

  

 

Porträt-Aktion der Galerie ART87

 

Anlässlich der Ausstellung „Vom Urnersee zum Gotthard“ in der Galerie ART87 arbeitet Müller-Meyer an einem Porträt-Projekt. In einer speziellen Aktion malt er bis ca. Ende Jahr Porträts von Menschen, welche durch den Kauf ihres Bildes die Skulpturen-Ausstellung ART TRAIL 2023 in Andermatt als Gönner unterstützen. Einige dieser Porträts werden bereits in 

 

der aktuellen Ausstellung zu sehen sein. Alle gelungenen und verkauften Porträts zusammen sollen dereinst in einer nächsten Ausstellung in Andermatt gezeigt werden.

 

Müller-Meyer begann Ende der 60er Jahre in Paris Porträts zu zeichnen. 1974/75 reiste er als Porträtmaler rund um die Welt. 1991 erregte seine Ausstellung „Hundert Gönnerporträts für die Kunsthalle Luzern“ grosses Aufsehen. Im Jahr 2000 folgten die Porträt-Aktion und Ausstellung „100 Köpfe mit Hintergrund“ in der Kunsthalle Kornwestheim und anschliessend eine Porträt-Performance an der Art Cologne Köln in der Galerie Urs Meile, „Sammler-Porträts“ in der Galerie Dos Coimbras in Braga, „Münchner Köpfe“ in der Galerie Andreas Baumgartl München, „Gallery of Beautiful Women“ in der Lincart Gallery San Francisco, das Porträt von Bundesrat Moritz Leuenberger für das Regierungsgebäude des Kantons Zürich im Jahr 2007 und zwei Jahre später „100 Porträts für die Skulpturschweiz“ in Ennetbürgen. 

 

Die Porträt-Aktion in Andermatt wird in der ersten Jahreshälfte 2022 gestartet und über die Ausstellungszeit hinaus in den Herbst-/Wintermonaten fortgesetzt. Die Porträts haben das Format 65 x 50 cm und sind in Öl auf Leinwand gemalt; der Verkaufspreis beträgt CHF 2’500. Der Erlös wird dem erwähnten Projekt zugeführt.

 

Buchen Sie jetzt einen Termin Ihrer Wahl bei der Kuratorin Heidi Leupi:

 

079 69 805 69 und heidi.leupi@leupi-art.ch